Mehr Zeitkompetenz
Lenken Sie Ihr Leben!

Nicola Rohner
Datum
1. April 2017
10.00 bis 18.00 Uhr
Ort
Mediadesign Hochschule
Claudius-Keller-Straße 7 (Raum wird bekanntgegeben)
81669 München
Deutschland
Google Maps
Teilnahmegebühr
150,00 Euro für tgm-Mitglieder
210,00 Euro für Nichtmitglieder

Mehr Erfolg im Markt
tgm-Reihe für »Kreativbusiness 2017«
 

Nachlass
Wenn Sie vor dem 26. April 2017 mindesten vier Seminare aus der Reihe »Kreativbusiness 2017« buchen, erhalten Sie für das letzte Seminar einen Nachlass von 50 €. Dieser Nachlass wird mit der
Gebühr für den letzten gebuchten Termin verrechnet. 
Bitte beachten Sie, dass dieser Nachlass nur gewährt werden kann, wenn mindestens vier der von Ihnen gebuchten Seminare tatsächlich stattfinden.

Wenden Sie sich bitte an Frau Jeanson:
jeanson@tgm-online.de (tgm Geschäftsstelle).
 


Anzahl Teilnehmer
14
Reihe Kreativbusiness

Unser Umgang mit der Zeit ist ein Abbild dessen, wie wir mit uns selbst, mit unserem ganzen Leben verfahren.
In diesem Seminar befassen wir uns mit Kompetenzen für einen produktiven und zufriedenstellenden Umgang mit der Zeit. Diese Kompetenz nennen wir Zeitkompetenz. An diesem Tag geht es nicht nur darum, Prioritäten zu setzen, sondern auch darum, die Strategien zu (er)kennen, die uns dabei unterstützen, uns selber und unseren Zielen langfristig treu zu bleiben. Damit sind schon die meisten Zeitprobleme gelöst, denn in der heutigen Zeit geht es vor allem um die Kompetenz und den Mut, die unwesentlichen Dinge wegzulassen. In unserem Unbewussten, das ca. 97% unseres Handelns steuert, schlummern oft Strategien, die uns von dem abhalten, was wir eigentlich anstreben. Zudem unterliegen wir oft der Macht der Gewohnheit, unser Schweinehund hat uns fest im Griff. Wer sich regelmäßig den richtungsweisenden Fragen in seinem Leben stellt, läuft niemals Gefahr, sich selbst aus den Augen zu verlieren. Er selektiert in logischer Konsequenz nach wichtig und unwichtig. Zu oft blicken Menschen auf ihr Leben zurück um festzustellen, dass sie versäumt haben, die Weichen nochmals neu zu stellen und den Kurs zu schärfen für eine Lebensqualität. Mein Wunsch ist, Sie ans Steuer zu setzen um zu leben, anstatt gelebt zu werden.

Ziel des Seminars
Nach dem Seminar verfügen Sie über individuelle Strategien, Ihre persönlichen Fallen für Zeitnot und Verzettelung zu erkennen. Sie sind in der Lage, ihren bisherigen Umgang mit der Zeit zu reflektieren und haben die Grundlage geschaffen um ein Verhalten zu etablieren, das Sie im erreichen Ihrer Ziele unterstützt.
Sie kennen Modelle und Werkzeuge, die es Ihnen erleichtern, Ihre Arbeit effizienter, strukturierter und stressfreier zu erledigen.

Klassifizierung
Anfänger und Fortgeschrittene: alle sind willkommen und können etwas lernen.

Themen
  • Zeitphilosophie und -reflexion
  • Grundlagen der Gehirnforschung
  • Schwellen- und Pausenzeiten
  • Aufschieberitis
  • Wertesystem
  • Motivationsstrategien
  • Persönlichkeiten-Typologie
  • Priorisierungsmodelle

Zielgruppe
Solo-Selbständige, Netzwerke, Bürogemeinschaften, Agenturen der Bereiche Grafik, Design, Text, Online, Fotografie und alle, die sich angesprochen fühlen, da die freie Zeiteinteilung Fluch und Segen bedeuten kann. Der anspruchsvolle Umgang mit der Zeit betrifft heute die meisten von uns.

Verbindliche Anmeldung
Bis zum 17. März 2017 für schriftlich oder unter www.tgm-online.de

Diese Veranstaltung ist aus dem tgm-Programm für Kreativbusiness:
Ich kann, was ich will.


Weitere Themen dieser Reihe

Nicola Rohner

Nicola Rohner (*1972) studierte Innenarchitektur und ist ausgebildete Multimedia-Kauffrau. Sie arbeitete im Marketing auf Agentur- und Unternehmensseite, als Key Account Manager und als Marketing Specialist bei MSN Microsoft, bevor sie dann selbständig als Interim-Managerin diverse Agenturen und Unternehmen unterstützte. Parallel baute sie sich ihr jetziges Leben auf und ist seit 2008 begeisterte Trainerin und Coach. Da Nicola Rohner schon als Kind mit den Prinzipien des Yoga in Kontakt kam, machte sie 2006 ihr Hobby zum Beruf. Ihre Trainingsmethode verfolgt demnach stets einen ganzheitlichen Ansatz, der Körper, Geist und Seele integriert und so die besten Voraussetzungen für nachhaltiges und freudvolles Lernen bietet.