Konzept, System und visuelle Gestaltung
Ein Seminar mit Rudolf Paulus Gorbach und Dagmar Nathalie Gorbach

Rudolf Paulus Gorbach
Dagmar Nathalie Gorbach
Datum
1. August 2019 bis  4. August 2019

Donnerstag: Start 10.00 Uhr
Sonntag:Ende 16.00 Uhr

Ort
Designschule München
Roßmarkt 15, Raum 006 (V-Raum)
80331 München
Deutschland
Google Maps
Teilnahmegebühr
640,00 Euro für tgm-Mitglieder zzgl. Mwst.
700,00 Euro für Nichtmitglieder zzgl. Mwst.

 

Anmeldung
Anmeldung und Auskünfte bitte ausschließlich über rudolf.gorbach@gorbach-gestaltung.de
 


Anzahl Teilnehmer
16
Ein Projekt ist oft vielschichtig: Welche Schrift passt zum Thema? Welche Struktur hat der Text? Welche Bilder bzw. Bildsprache ist passend und wie kann der Inhalt bestmöglich transportiert werden? Zur Beantwortung dieser und sicher noch weiterer Fragen werden die Referenten ausreichend Zeit haben. Theorie und Praxis gehen an diesem Wochenende Hand in Hand, deshalb wird auch gleich in ein kleinen Projekt vor Ort erdacht, geplant und umgesetzt.

Konzeptionelles Denken wird oft als Schlagwort missbraucht. In diesem Modul wird zunächst untersucht, was es wirklich bedeutet, ein Konzept zu erarbeiten. Dies hängt sehr direkt mit Systemen in der Gestaltung zusammen, Systeme für die Denkweise des Gestalters und die Möglichkeiten der Voraussetzungen für Gestaltung an sich, wie sie beispielsweise der Semiotiker André Vladimir Heiz vertritt.

Eine Planung im Team bringt viele Vorteile und fordert Klarheiten für das spätere Projekt. Planmäßiges Vorgehen kann durchaus »lustvoll« sein und Raum für Kreativität lassen. Oft schafft es sogar erst den Raum, weil die Struktur das Denken lenkt. In diesem Seminar/Workshop wird ein Projekt durch alle Phasen hindurch bearbeitet und fertiggestellt. Erfahrene Gestalter leiten den Kurs.

Konzepte in verschiedenen Bereichen, für Inhalte, Text, Struktur, Schriftwahl, Raster, Typografie, Bilder, Visualisierung, Realisierung, Wahrnehmen, Lesbarkeit, Dramaturgie und Planung von Projekten. Was macht eine gute Headline aus, wann ist ein Foto optimal, was bedeutet die Sprache der Bilder hierfür? Fotografie zwischen Idee und Technik. Beispiele aus der Bildsicht von Gestaltern;

Kunstbücher und konzeptioneller Umgang, Infografiken aus Typografie, didaktische Typografie in Lehrwerken, Imagebücher und Corporate-Books. Exkurs über Designtheorien, Übungen im Detail und eine Hauptaufgabe.
 

Ziel des Seminars
Die Möglichkeiten der Konzeption und des systematischen Planens erkennen, verstehen und neue Projekte im Alltag einfacher umsetzen.

Level
für Fortgeschrittene

Themen
Donnerstag
Über den eigenen Bereich hinaus sehen: Konzepte in verschiedenen Disziplinen, Vorstellung einzelner Projekte und wie es dazu kam, was Planung bedeuten kann, Übung, um den Kopf frei zu bekommen (nicht Typografie)
Workshopbeginn
Bedeutung der Fotografie für Projektkonzepte
Textkonzepte: Headline und Vorspann.

Freitag
Konzepte für Inhalte und Struktur
Diskussion und Durchsicht am Abend
Seminar: Schriftwahl, Schriftmischungen und die Voraussetzungen dazu in der Mikrotypografie und im Schriftstil

Samstag
Seminar: Kreativität und Denken. Über Gestaltung.
Workshop: Konzepte für Raster und Typografie
Diskussion und Durchsicht am Abend

Sonntag, Ende: 16 Uhr
Gestaltung, Entwurfsarbeit
Diskussion und Durchsicht mit vorläufiger Fertigstellung und Aussichten auf die weitere Arbeit

Zielgruppe
Alle, die Gestaltungsprojekte umfassend planen und realisieren müssen und dies  als Aufgabenstellung im Beruf haben.
z.B. Kommunikations-Designer, Gestalter, Buchhersteller, ähnliche Tätigkeiten

Kooperation
Diese Veranstaltung findet in Kooperation der tgm mit Gorbach Seminare statt.

Verbindliche Anmeldung
Bis 11.07.2019 schriftliche Anmeldung: rpg@Gorbach-Gestaltung.de
 

Rudolf Paulus Gorbach

Rudolf Paulus Gorbach (*1939) ist Typograf und Druckfachmann. Er führt seit 1971 sein Büro für Gestaltung und Realisierung in Utting und seit 1989 Gorbach Seminare. Als Gestalter und Hersteller betreut er Projekte und Entwicklungen für Verlage, Unternehmen und Institutionen. Er führt Inhouse-Seminare für Firmen durch und ist in der Lehre seit 1970 für Hochschulen sowie Fortbildungsinstitute tätig. Elf Jahre war er Vorsitzender der tgm.

Dagmar Nathalie Gorbach

Dagmar Nathalie Gorbach (1966), Ausbildung als Schriftsetzerin in einem Großbetrieb der Buchproduktion. Typografin in Augsburg, arbeitete bei namhaften Layoutsetzereien und Agenturen in Berlin, Hamburg und München. Berufsbegleitende, intensive Ausbildung in Typografie und Gestaltung. Gestaltet Bücher und Corporate Design. Impulsgeberin, konzeptionelle Mitinitiatorin und Prozessbegleitung der Gründungsphase einer reformpädagogischen Schule. Sie ist Partnerin der Gorbach GmbH und beschäftigt sich dabei vor allem mit komplizierter Typografie. In den Seminaren lehrt sie Typografie und Gestaltung, wobei sie sich besonders um neue praktische Übungen kümmert.