Dimensionen sprengen
Firmenbesichtigung bei der Rollenoffsetdruckerei Fr. Ant. Niedermayr in Regensburg

Datum
2. März 2018
13.00 bis 16.00 Uhr

 

Anreise per Auto:
Über die Autobahnen A 8 und A 93 nach Regensburg, beim Kreuz Regensburg Richtung Deggendorf bis zur Ausfahrt Regensburg-Ost. Von dort aus sind es nur noch wenige Meter zur Leibnizstraße (Gewerbegebiet Burgweinting-Ost).


Anreise per Bahn:
Im Stundentakt mit Bahn bzw. dem ALEX nach Regensburg, weiter mit dem Regionalzug in Richtung Landshut bis Regensburg-Burgweinting. Von hier aus sind es 1,7 km zu Fuß oder per Taxi.

 

Bitte starten Sie rechtzeitig, denn zum Wochenende hin ist mit erhöhtem Verkehrsaufkommen in Richtung Norden zu rechnen.

Ort
Fr. Ant. Niedermayr GmbH & Co. KG
Leibnizstraße 3
93055 Regensburg
Deutschland
Google Maps

Anzahl Teilnehmer
20

Die Rollenoffsetdruckerei Franz Anton Niedermayr in Regensburg wurde 1801 als Graphische Kunstanstalt gegründet und ist seit sechs Generationen in Familienbesitz. Die Firma versteht sich als Mediendienstleistungsunternehmen mit Ausgabeschwerpunkt industrieller Rollenoffsetdruck und ist im Druck auf tagesaktuelle Beilagen in höchsten Auflagen und umfangreiche Kataloge spezialisiert, zum großen Teil in Verbindung mit der hauseigenen Prepress-Kompetenz.

Vor etwa fünf Jahren verblüffte Niedermayr mit der Installation der weltweit ersten 96/120-Seiten-Rollenoffsetmaschine von MAN Roland (heute manroland websystems), welche im Sommer 2017 um eine zweite, nahezu baugleiche Anlage ergänzt wurde. Des Weiteren besteht der beeindruckende Maschinenpark aus einer 16- und einer 80-Seiten-Rollenoffsetmaschine sowie einer 5-Farben-Bogenoffsetmaschine.

In einer etwa zweistündigen Führung werfen wir einen Blick hinter die Kulissen eines des modernsten und größten Rollenoffsetunternehmens in Deutschland.

Verbindliche Anmeldung
bis 27. Februar 2018 schriftlich oder unter www.tgm-online.de

Führung durch Johannes Helmberger, Geschäftsführender Gesellschafter, und Mitarbeiter der Firma, begleitet für die tgm von Matthias Hauer, Druckingenieur aus Leidenschaft.