Design kalkulieren – mit System!
Ein modulares System zur Kalkulation von Projekten im Kommunikationsdesign

Christian Büning
Datum
19. April 2018
18.30 bis 20.30 Uhr

Dieses Seminar ist Teil der Reihe Kreativbusiness 2018.

Ort
KOCHAN & PARTNER, Hauptgebäude
Hirschgartenallee 25
80639 München
Deutschland
Google Maps
Teilnahmegebühr
26,00 Euro für tgm-Mitglieder
32,00 Euro für Nichtmitglieder

Anzahl Teilnehmer
50
Reihe Kreativbusiness

Viele Designer kalkulieren nach Gefühl oder fragen einfach nach, wie viel Geld übrig ist. Dabei werden oft viele Faktoren vergessen, und der Designer verschenkt bares Geld. Preislisten für Designleistungen versprechen zwar schnelle Hilfe, erweisen sich im Alltag aber oft als ungenau und wenig hilfreich.

Ausgehend von den Leistungsphasen eines Designprojekts wird in diesem Seminar der Kostenrahmen von Projekten kalkuliert. Die Leitplanken für die Kalkulation sind die eigene Kostenstruktur als Minimalbeitrag und der Beitrag zur Wertschöpfungskette auf Auftraggeberseite als Maximalertrag.

Ziel des Seminars
Ziel ist es, ein tiefes Verständnis der Kalkulation eines Designprojekts zu gewinnen und handlungsfähig zu werden für zukünftige Projekte. Die Teilnehmer sollen die Phasen der eigenen Arbeit sicher benennen und anwenden können.

Themen

  • Ermittlung der eigenen Kostenstruktur (Unternehmensform, Positionierung etc.)
  • Oft vergessene Risiken
  • Unternehmerische Entscheidungen = Break-even-Point
  • Einführung Leistungsphasen eines Designprojekts (nach BDG)
  • Probelauf: Kalkulationsrunde von verschiedenen Designprojekten anhand der Leistungsphasen
  • Feintuning und Feedback

Kategorie
Für selbständige Designer vorwiegend aus dem Kommunikationsdesign, die bereits Erfahrung im Kalkulieren haben, aber auch geeignet für Berufsanfänger und Absolventen

Zielgruppe
Kommunikationsdesigner, Designer im Projektgeschäft

Verbindliche Anmeldung
bis 29. März 2018 schriftlich oder unter www.tgm-online.de

Christian Büning

Christian Büning, Dipl.-Des., BDG ist Inhaber des Büro Büning für visuelle Kommunikation und Gründer des Werkstoff Verlags. Als Vize-Präsident des BDG Berufsverband der Deutschen Kommunikationsdesigner e.V. (gegr. 1919) setzt er sich für Professionalisierung und faire Märkte ein. Wenn er nicht gerade Kommunikation plant, starrt er gerne auf Pflanzen.