Animation mit Adobe After Effects
Programmgrundlagen mit Fokus auf Typoanimation

Oliver Kussinger
Datum
9. November 2019 bis 10. November 2019

und 16. November 2019 bis 17. November 2019,
jeweils von 10.00 - 18.00 Uhr

Ort
Designschule München
Roßmarkt 15, Raum 006 (V-Raum)
80331 München
Deutschland
Google Maps
Teilnahmegebühr
440,00 Euro für tgm-Mitglieder
520,00 Euro für Nichtmitglieder

Anzahl Teilnehmer
16
Wenn Sie hier zuerst Mitglied der Typographischen Gesellschaft München werden, profitieren Sie nicht nur bei dieser Veranstaltung von vergünstigten Gebühren.

Buchstaben können nicht nur schön stehen, sie können sich auch ganz wundervoll bewegen. Sogar einem ganzen Musikvideo können sie zu fantastischem Leben verhelfen. Aber es muss nicht immer das ganz große Kino sein … Ansprechend gestaltete und sauber animierte Titel in einem Filmvorspann vermögen ebenfalls zu begeistern. Doch wie bringe ich den Buchstaben das Laufen bei? Mache ich sie sichtbar und unsichtbar? Größer und wieder kleiner? Lasse sie verschwimmen und wieder scharf werden? Die Möglichkeiten mit Schrift in After Effects zu arbeiten, sind unerschöpflich. Und ja, es ist kompliziert, aber Sie brauchen keine Bedenken haben, auf jeden Teilnehmer wird individuell eingegangen, ich unterrichte After Effects seit über 13 Jahren!

Ziel des Seminars
Am Ende des Seminars sollen Sie verstanden haben, wie man mit Hilfe des Adobe-CC-Programms After Effects grundsätzlich arbeitet, Animationen erstellt und dabei Film-Footage mit einbezieht. Der Fokus liegt dabei auf den Möglichkeiten mit Text umzugehen, in vielen verschiedenen Varianten.

Themen

1. Tag: Grundlagen des Programms Adobe After Effects Arbeitsbereich

  • Import von Footage
  • Export der Animation, des Films
  • Funktionsweise und Struktur des Programms
  • Erste Animationen
  • Überblick Typoanimation


2.Tag: Typoanimation in deep

  • Verschiedenste Varianten konventioneller Animation mit Schrift
  • Das Typoanimation-Modul zur Erstellung komplexer Typoanimation
  • Entwicklung einer eigenen Idee einer Typoanimation
  • Interaktion mit Illustrator und Photoshop


3.Tag: Tracking, die verschiedenen Möglichkeiten Objekte oder Text in Bewegtbild zu verankern.

  • Fortgeschritten Animationen.
  • Geschwindigkeitskurve nutzen
  • Effekte nutzen
  • Masken vielseitig einsetzen und bearbeiten
  • Vektorformen nativ und aus Illustrator nutzen
  • Ideenentwicklung Logoanimation


4. Tag: Wissen anwenden

  • Die eigene Idee wird mit Unterstützung umgesetzt

Zielgruppe
Interessant ist das Seminar für jeden, der den Faktor Zeit und Bewegung/Veränderung im Zusammenhang mit Schrift untersuchen und erfahren möchte. Vorkenntnisse in den Adobe-Programmen Photoshop, InDesign, Illustrator sind durchaus von großem Vorteil.

Verbindliche Anmeldung
Bis 19.10.2019 schriftlich unter www.tgm-online.de

Hinweis
Ein eigener Computer, egal ob Apple oder Windows, und die (möglichst aktuellste) Version von Adobe After Effects CC (auch in der Trial-Version) sind notwendig. Ebenso Schreibunterlagen – es gibt sehr viele Tipps, Tricks und Shortcuts, die sich zu notieren lohnen.

Oliver Kussinger

Oliver Kussinger, DGPh, hat an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule in Nürnberg Design studiert und dort 2004 mit Diplom abgeschlossen. Seit zwölf Jahren unterrichtet er intensiv an der Bayerischen Akademie für Fernsehen und digitale Medien den Studienzweig Animation und VFX. Weitere Dozententätigkeiten führen ihn an die HFF München, die FH Salzburg (Zweig multi media arts) und die Fakultät Design der TH Nürnberg. Außerdem ist er Mitinhaber der Agentur »Die Cowboys« mit der Kernkompetenz für visuelle Medien im Bereich Film und Fotografie.