typographische
zitate
Schrift ist das nieder­­ge­schriebene Bild der Sprache, das Bild des Klanges.
Kurt Schwitters

Typographische
Gesellschaft
München e. V.

Elsenheimerstraße 48
80687 München

info@tgm-online.de
089.7 14 73 33

Hybrid-Vortrag

Körper, Gender und Queerness

Pascal Kress

In einer Welt, in der die Künstliche Intel­ligenz unsere Wahr­nehmung und Darstellung der Realität zunehmend prägt, widmete sich das Desi­gnseminar »Get the Picture« an der Universität der Künste Berlin genau diesen und weiteren rele­vanten Fragen. Pascal Kress beleuchtet, wie KI sinnvoll in die gestal­te­rische Hoch­schullehre inte­griert werden kann und eröffnet Perspektiven für deren Anwendung in der Gestaltung.

Vorprogramm: DesignStarter: Nadège Jankowicz

Dienstag19.3.2024
— von 19.30 bis 21.30 Uhr
Pascal Kress

»Entlang der Linie« Beate Oehmann

artDate am 2. März in Freising

Aus kleinen Zeich­­nungen entwi­­ckelte Beate Oehmann in langen Jahren ihres Schaffens neue künst­le­rische Dimen­­sionen, zeich­­ne­rische Arbeiten auf Papier trans­­for­­mierte sie auf textile Mate­rialien.

An diesem Tag findet die Finissage statt. Es ist die letzte Gele­­genheit für einen Ausstel­­lungs­­­besucn.

Aus dem aktuellen Programm

Online

Barrie­refrei publi­zieren mit InDesign-PDFs

Wolf Kamm

Förderung der Inklusion hat eine gesell­schafts­po­li­tische Bedeutung. Für Gestalter bedeutet dies auch ein neues Geschäftsfeld, dass von der Politik und Wirt­schaft gefördert wird.

Dienstag27.2.2024
— von 17.00 bis 20.00 Uhr
Dienstag5.3.2024
— von 17.00 bis 20.00 Uhr
Brille
artDate

Beate Oehmann »Entlang der Linie«

Beate Oehmann

Wir freuen uns auf eine Wieder­be­gegnung mit Beate Oehmann. Vor 10 Jahren über­raschte sie uns in Weilheim mit ihren gran­diosen Klapp­f­lü­gel­­büchern. Jetzt hat sie der Galerist Fritz Dettenhofer nach Freising geholt. In seiner galerie13 erleben wir sie mit groß­­for­matigen Arbeiten, die mit Nadel und Faden »entlangder Linie« entstanden sind. Persönlich führt uns Beate Oehmann durch die Ausstellung. Auch der Galerist Fritz Dettenhofer wird anwesend sein.

Samstag2.3.2024
— von 14.30 bis 16.30 Uhr
Beate Öhmann Entlang der Linie
Online

Design-Basics für Social Media

Sophia Höretzeder

Zusatz­termin wegen großer Nachfrage.
In einer schnell­lebigen Welt wie die der sozialen Medien, wird es heut­zutage immer wichtiger als Unter­nehmen, Agentur oder Person des öffent­lichen Lebens einen visuell starken Auftritt zu etablieren. Ein durch­dachtes, grafisches Konzept kann dabei helfen, die eigene Marke zu festigen und die Reichweite zu erhöhen.

Mittwoch6.3.2024
— von 16.00 bis 18.00 Uhr
Keay visual der tgm-Vortragsreihe 2024
Jahresthema 2024

Jumping Crea­tivity

In diesem Jahr nehmen wir Sie mit auf eine emotionale und erkennt­nis­reiche Reise, in der die Künstliche Intel­ligenz nicht nur als kreativer Partner, sondern auch als Heraus­for­derung in der Welt des Designs erforscht wird. In sieben inspi­rie­renden Haupt­vor­trägen teilen führende Gestal­te­rinnen und Gestalter ihre persön­lichen Erfah­rungen – von der Erwei­terung kreativer Horizonte bis hin zu den tief­gründigen ethischen und künst­le­rischen Frage­stel­lungen. Begleiten Sie uns das ganze Jahr voller Inno­vation, Inspi­ration und tief­ge­hender Ausein­an­der­setzung mit der Rolle der KI in der Typo­grafie.

Zu den Vorträgen

Letzte Blogbeiträge

Presse

Dras­tische Reformen beim BR – tgm nimmt Stellung

Michael Bundscherer

Die umstrittenen Reformen beim Baye­rischen Rundfunk (BR) werfen entscheidende Fragen auf und erfordern eine gründliche Bewertung. Der Studiobau am Münchner Haupt­bahnhof soll abge­rissen und tradi­ti­ons­reiche Kultur- und Lite­ra­tur­sen­dungen aus dem Programm von Bayern 2 gestrichen werden.

3d iconography, paperworks, of broken speakers
Branche

Tÿpo: »What nobody talks about«

Silvia Werfel

Tÿpo Sankt Gallen 2023: Die siebte Ausgabe der alle zwei Jahre in der Schule für Gestaltung statt­fin­denden drei­tägigen Konferenz versprach einen Blick hinter die Kulissen und machte das zum Thema, worüber niemand so gerne spricht.

Eingang der Schule für Gestaltung Sankt Gallen mit der besonderen Gestaltung für die Tÿpo 2023.
Verein

tgm-Softre­launch: bewährte Qualität im frischen Look

Manuel Kreuzer
Andreas Sebastian Müller

Die Typo­gra­fische Gesell­schaft München schlägt ein neues Kapitel ihrer visuellen Identität auf: Ein über­a­r­beitetes Erschei­nungs­bild will Moderne und lang­jährige Tradition vereinen. Dieser Beitrag beleuchtet die Verschmelzung von typo­gra­fischer Historie und zukunfts­ge­richtetem Corporate Design bei der tgm.

tgm-Logo von Rolf Müller, 1987, und neues Logo ab 2022 von Catherine Hersberger und Manuel Kreuzer

tgm – Typo­gra­phische Gesell­schaft München e. V.

Die tgm zählt heute zu den euro­paweit führenden Orga­ni­sa­tionen in der Krea­tiv­branche. Sie versteht sich als inter­dis­zi­plinäre Exper­ten­plattform für das Spielfeld zwischen Inhalt und Form, Text und Bild, Gestaltung und Technik. Das Programm bietet Fort­bil­dungs­an­gebote, fördert Dialog und Diskurs glei­chermaßen und reflektiert relevante Trends.

Dies ist Ausdruck der Leit­funktion der tgm als Quali­täts­be­wahrerin der Kommu­ni­kations- und Schrift­kultur. Seit ihrer Gründung vor über 130 Jahren ist sie ein Gemein­schafts­werk ehren­amtlich enga­gierter Mitglieder. 1890 von Schrift­setzern und Druckern gegründet, reprä­sentiert unser Verein heute die Krea­tivität und soli­da­rische Leis­tungs­fä­higkeit der gesamten Kreativ- und Medi­en­branche.