Wodka-Clinch.
Ein »hochprozentiges Streitgespräch« über Design, Geschichte und die Mutternation aller Kartoffelschnäpse.

Victoria Sarapina
Tomek Wieczor
Datum
23. Juni 2017
18.30 Uhr

Achtung: Termin verschoben

Ort
Halle 27 und ROTIS'SERIE
Hirschgartenallee 27 Rgb.
80639 München
Deutschland
Google Maps
Teilnahmegebühr
29,00 Euro tgm-Mitglieder
35,00 Euro Nichtmitglieder

Im Beitrag sind die Kosten für Getränke und Zakuska (appetizers) enthalten.

Die Veranstaltung muss leider verschoben werden. Der neue Termin wird in Kürze bekannt gegeben.
 
Wodka ist mehr als nur ein Getränk, vor allem mehr als der Abfüllstoff, aus dem die Clubnächte sind. Sein Produktdesign ist mehr als nur ein Etikett – die Gestaltung spiegelt eine Philosophie, den Zeitgeist und sogar politische Haltungen wider. Und eins ist klar: Um den berühmten Klaren aus dem Osten ranken sich viele Mythen und Legenden. So ringen seit langem zwei trinkfeste Nationen erbittert darum, wer sich Geburtsstätte des Wodkas nennen darf: Polen oder Russland.
 
Doch statt Gefasel über Fusel verspricht der Start des neuen tgm-Formats »Clinch: ein Thema und zwei Meinungen« allerfeinsten Schlagabtausch. Die Brandreden halten zwei Experten, die mit allen Wässerchen gewaschen sind: Victoria Sarapina (Russland) und Tomek Wieczor (Polen).
 
Während die zwei sich streiten, lernen Sie die (Design-)Geschichte und Geschichten rund um die virtuose Spirituose kennen. Dazu gibt’s allerhand über große polnische und russische Marken zu erfahren. Wir sind gespannt, wer am Ende wem einen einschenkt. 
 
Victoria Sarapina

Victoria Sarapina (*1975), studierte Kommunikationsdesign an der Hochschule Rhein-Main. Nach festen und freien Stationen in verschiedenen Agenturen gründete sie 2006 die Manufaktur für Grafikdesign. Die Leidenschaft der gebürtigen Moskauerin gilt der kyrillischen Typografie. Durch die intensive Beschäftigung mit der Schrift verfügt sie über fundierte Kenntnisse in Satz wie in Detailtypografie. Victoria Sarapina ist Botschafterin für kyrillische Typografie bei der tgm.

Tomek Wieczor

Tomek Wíeczor (*1956) studierte an der Kunstakademie in Łódź und an der Fachhochschule München. Er war unter anderem Art Director bei Serviceplan in München, danach Kreativer Geschäftsführer bei ResPublica und ist seit 2005 selbständiger Gestalter. Tomek Wieczor ist Dozent an der IFOG Akademie München und unterrichtet Typografie, Layout, Illustration und Kommunikationsdesign. Er hat die tgm-Studienreise nach Łódź und Warschau mitorganisiert und betreut.