Werkzeuge und Workflows für Prototypen
Schneller zum Ziel im digitalen Gestaltungsprozess

Prof. Thomas Krach
Datum
14. September 2017
18.30 bis 20.30 Uhr


Die Anzahl der Plätze für Einzelbuchungen ist begrenzt. Bucher der gesamte Vortragsreihe »Technik&Zukunft 2017« haben Vorrang.

Ort
Designschule München
Roßmarkt 15, Raum 006 (V-Raum)
80331 München
Deutschland
Google Maps
Teilnahmegebühr
26,00 Euro für tgm-Mitglieder
32,00 Euro für Nichtmitglieder

Hier können Sie die gesamte Vortragsreihe »Technik&Zukunft 2017« buchen.
 
tgm-Mitglied Frühbucher Gesamtkurs 122 Euro
tgm-Mitglied Gesamtkurs 132 Euro

Nichtmitglied Frühbucher Gesamtkurs 152 Euro
Nichtmitglied Gesamtkurs 162 Euro

 


Anzahl Teilnehmer
60
Wenn Sie hier zuerst Mitglied der Typographischen Gesellschaft München werden, profitieren Sie nicht nur bei dieser Veranstaltung von vergünstigten Gebühren.
Technik & Zukunft
Prototypen sind aus der Gestaltung digitaler Medien nicht mehr wegzudenken und fester Bestandteil des Designprozesses.  Für deren Erstellung gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, angefangen von einfachen LowFi-Protoypen in analoger Form, bis hin zu vollständig ausgearbeiteten HighFi-Prototypen in systemischer Umgebung.

Der Vortrag bringt Licht in die Vielzahl unterschiedlichster Ansätze und deren Integration in den Projektablauf.
Neben klassischer und aktueller Prototyping-Software wie Adobe UX, Sketch oder AxureRP werden auch die Nutzung von Frameworks, sowie die Möglichkeiten eigener Entwicklungen besprochen. Ausblicke in Prototyping Umgebungen des Internet of Things runden den Themenkomplex mit dem Blick in die virtuell reale Zukunft ab.

Zielgruppe
Designer, Mediengestalter, Entwickler und alle, die sich mit der Digitalisierung von Inhalten heute und in Zukunft beschäftigen. Evtl. ergänzen: Social-Media-Manager, Markenverantwortliche, UX Designer, …?

Verbindliche Anmeldung
Bis 31. August 2017 schriftlich oder unter www.tgm-online.de.
 
Die Anzahl der Plätze für Einzelbuchungen ist begrenzt. Gesamtbucher der Vortragsreihe »Technik&Zukunft« haben Vorrang.

Kooperationspartner
Diese Veranstaltung findet in Kooperation der tgm mit der Designschule München statt.

 

Prof. Thomas Krach

Prof. Thomas Krach (*1976) studierte im interdisziplinären Studiengang Multimedia an der Hochschule Augsburg und arbeitet seit 2002 als selbständiger User-Experience-Designer, Informationsarchitekt und Berater in dem von ihm gegründeten Büro »allevia – Agentur für interaktive Kommunikation«. An der Hochschule Augsburg lehrte er darüber hinaus die Konzeption von User-Interfaces und die Prozess-Integration nutzerzentrierter Entwicklung im Fach »Usability Engineering«. Als Mitglied im Arbeitskreis Mensch-Computer-Interaktion und Leiter des gemeinsamen Usability-Labors begleitete er über zehn Jahre Studien und Forschungsarbeiten zu den Themen Nutzerzentrierte Entwicklung, Usability Evaluation und UX Design.

Anfang 2016 wurde er als Professor an die HFU Hochschule Furtwangen University berufen. An der Fakultät für Digitale Medien unterrichtet er dort in den Fachbereichen User Experience Design und Prototyping.