Von wegen Sprücheklopfer: Grundzüge der Claim-Entwicklung
Mit den richtigen Methoden Produkt-, Unternehmens- und Personenmarken sprachlich besser auf den Punkt bringen

Anette Hrubesch
Datum
26. Juni 2019
17.00 bis 20.00 Uhr
Ort
Designschule München
Roßmarkt 15, Raum 006 (V-Raum)
80331 München
Deutschland
Google Maps
Teilnahmegebühr
70,00 Euro für tgm-Mitglieder
110,00 Euro für Nichtmitglieder

 

Aus der Reihe »WORTWELTEN«
- Texten ist keine Zauberei
- Außen hui, innen Inhalt


Anzahl Teilnehmer
16
Wenn Sie hier zuerst Mitglied der Typographischen Gesellschaft München werden, profitieren Sie nicht nur bei dieser Veranstaltung von vergünstigten Gebühren.

Haben wir Freude am Fahren? Wohnen wir noch oder leben wir schon? Ist alles quadratisch, praktisch, gut? Fest steht zumindest eins: Wie ein Logo die Identität einer Marke visuell verdichtet, tut dies der Claim mit Worten. Er verspricht uns Dinge, verführt, erklärt. Und das gelingt unterschiedlich gut. Gerne wird auch darüber diskutiert, ob ein Claim aussagen muss, was das Produkt genau ist oder Unternehmen genau macht oder. Ist das so? Geht es auch anders und wenn ja, wie? Antworten auf diese und viele weitere Fragen rund um das Thema Claim gibt dieses Abendseminar.

Nach einer kurzen Einführung geht es direkt rein in die Kreativ-Arbeit. Die Teilnehmer lernen verschiedene Ansätze und Techniken kennen, um einfacher und zielgerichteter auf einen Kampagnen- Produkt- oder Unternehmensclaim zu kommen. Auch für die Entwicklung von Aktions-Mottos (z. B. für Events) sind die Methoden oft sehr gut anwendbar.

Der Kurs hat Workshop-Charakter mit viel Raum zum Ausprobieren der vorgestellten Methoden. Er ist außerdem Teil der dreiteiligen Reihe »WORTWELTEN«. Die Inhalte sind so konzipiert, dass die Teilnahme an allen drei Kursen empfehlenswert, aber keine Voraussetzung ist.

Ziel des Kurses
Sie sind in der Lage, den Prozess der Claim-Entwicklung eigenständig anzustoßen und je nach Komplexität der Marke auch innerhalb kürzerer Zeit zu passgenauen Ergebnissen zu kommen. Sie können Claim-Vorschläge unabhängig von subjektiven Vorlieben besser beurteilen. Wer für sein eigenes Business einen Claim sucht, nimmt eine erste, konkrete Ideensammlung mit nach Hause.

Level
Für Anfänger und Fortgeschrittene

Themen

  • Kleine Claim-Typologie
  • Was sind Markenversprechen und wie findet man die richtige Kernbotschaft
  • Kampagnen- oder Markenclaim: Unterschiede und Einsatzmöglichkeiten
  • Tools und Techniken zur Schritt-für-Schritt-Entwicklung von Claims und Slogans

Zielgruppe

  • Nicht-Texter aus der Kreativwirtschaft
  • (Junior-)Texter, dies sich in Richtung Markenkommunikation weiterentwickeln wollen
  • Selbständige aus allen Branchen sowie Mitarbeiter aus Marketing und Kommunikation

Verbindliche Anmeldung
Bis 12.6.2019 schriftlich unter www.tgm-online.de

 

Anette Hrubesch

Anette Hrubesch ist seit über 20 Jahren in der Kommunikationsbranche zuhause und arbeitet seit 2003 als selbständige Konzeptionerin, Texterin, Dozentin und Trainerin. Ihr Schwerpunkt ist die strategische Markenkommunikation. Meist in interdisziplinären Projektteams entwickelt sie für Kunden vom Personal Brand bis zum Konzern Kommunikationskonzepte und Kampagnen und definiert für Marken deren originäre Markensprache. Die enge Zusammenarbeit mit Grafik-, Editorial- und Screendesignern gehört für sie zum kreativen Joballtag.
www.anette-schreibt.de