Papiere jenseits von Null-Acht-Fünfzehn
Firmenbesichtigung bei Gmund Papier

  Die max. Teilnehmerzahl für diese Veranstaltung ist erreicht. Wir nehmen Sie gerne auf die Warteliste. Bitte wenden Sie sich dazu an die tgm-Geschäftsstelle jeanson@tgm-online.de
Datum
20. April 2018
13.00 bis 16.00 Uhr
Ort
Büttenpapierfabrik Gmund GmbH & Co. KG
Mangfallstraße 5
83703 Gmund am Tegernsee
Deutschland
Google Maps
Teilnahmegebühr
10,00 Euro für tgm-Mitglieder
12,00 Euro für Nichtmitglieder

Anzahl Teilnehmer
30
Der Zeitraum für die Anmeldung zur Veranstaltung ist bereits abgelaufen. Eventuell können wir noch kurzfristige Nachbuchungen ermöglichen. Bitte wenden Sie sich dazu an die info@tgm-online.de

Struktur, Volumen und Farbe charakterisieren die über 100.000 Naturpapiersorten von Gmund Papier, die sich in Haptik und Optik von Standardpapieren deutlich abheben. Ja, und sogar ein bisschen Ehrfurcht schwingt mit, vor allem aber Lust und Stolz, wenn man für die Produktion von Drucksachen mal was Anderes als nur Offset weiß oder Bilderdruck halbmatt einsetzen kann: Weil das Papier den entscheidenden Unterschied ausmachen kann!

Gmund Papier steht, so die Firma über sich selbst, für Papierkultur seit 1829. Seit 1904 im Familienbesitz, wird das Unternehmen heute mit rund 120 Mitarbeitern von Florian Kohler in vierter Generation geleitet. 1999 wurde lakepaper als 100-%-Tochter gegründet. Der Produktionsstandort ist Gmund am Tegernsee. Die Papiermacher aus Leidenschaft fertigen Papiere in kreativem Design und mit energieeffizienten High-Tech-Komponenten. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Innovation und Ökologie.

Zeit für uns, mal einen anschaulichen Blick auf die Papiermaschinen an der Mangfall zu werfen, Egoutteure und Gautschfilze kennenzulernen und etwas von der Sorgfalt und dem Herzblut zu erhaschen, mit der die vielfältigen Papiere entstehen.

Führung durch kompetente Mitarbeiter der Firma, begleitet für die tgm von Matthias Hauer, Druckingenieur aus Leidenschaft.

Verbindliche Anmeldung
bis 17. April 2018 schriftlich oder unter www.tgm-online.de

Anreise per Auto:
Autobahn A 8 München–Salzburg bis zur Ausfahrt Holzkirchen, dann die B 318 / B 307 Tegernsee. An der Ampel am Gmunder Berg links abbiegen. Sie erreichen die Papierfabrik nach einer kleinen Brücke über die Mangfall.

Anreise per Bahn:
Im Stundentakt mit der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) nach Gmund. Vom Bahnhof etwa 10 Gehminuten zur Papierfabrik: Sie folgen der Haupstraße, am Café Wagner vorbei, überqueren die Kreuzung und folgen der Mangfall flussabwärts. Nach einer kleinen Brücke haben Sie die Papierfabrik erreicht.