Fast wie echt!
Dekordruck für Fußböden, Innenausbau und Möbel bei Schattdecor

Matthias Hauer
Datum
6. April 2017
15.00 bis 17.00 Uhr

 

Gebühr
Diese Veranstaltung ist kostenfrei. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich.
Ort
Schattdecor AG
Treffpunkt: Empfangsgebäude
Walter-Schatt-Allee 1–3
83101 Thansau
Deutschland
Google Maps

Anzahl Teilnehmer
20
Schattdecor ist der weltweit führende Hersteller von bedruckten Dekorpapieren zur Herstellung von dekorativen Möbeloberflächen und Fußböden. Mit Produktionsstätten in Brasilien, China, Deutschland, Italien, Polen, Russland, der Türkei und den USA und über 2.100 Mitarbeitern wird ein Jahresumsatz von über 600 Millionen Euro erzielt: Täglich liefert die Schattdecor-Gruppe etwa 380 Tonnen bedrucktes Dekorpapier aus und bedruckte, lackierte und imprägnierte 2015 eine Fläche von insgesamt 2.092 km². Die Arbeit der Designer und Dekorentwickler wird mittels modernster Technologie aus dem Bereich Druck und Anwendungstechnik umgesetzt.
 
Der Dekordruck ist eine besondere Variante des Tiefdrucks. Die extrem lichtechten Druckfarben werden mithilfe von Druckzylindern im Rotationstiefdruckverfahren aufgetragen. Durch den Zylinderumfang entstehen die Druckmotive endlos und „rapportfrei“. Zudem spielt der Digitaldruck per Inkjet eine immer größere Rolle, vor allem für Kleinmengen oder kundeneigene Dekorpapiere, z.B. für die Ausstattung von Ladenketten. Das bedruckte Dekorpapier wird mit Finishfolien für eine natürlich anmutende Haptik versehen und anschließend in der weiterverarbeitenden Holzwerkstoffindustrie für die Oberflächengestaltung eingesetzt. Dekorpapiere finden auf diese Weise als Holz- und Steinnachbildungen oder Fantasiedekore Anwendung bei der Oberflächengestaltung im Möbel- und Fußbodenbereich sowie beim Innenausbau. 
(Alle Abbildungen: Schattdecor AG)
 
Ort
Schattdecor AG
Treffpunkt: Empfangsgebäude
Walter-Schatt-Allee 1–3
83101 Thansau

 
Führung
Durch kompetente Mitarbeiter der Firma, begleitet für die tgm von Matthias Hauer, Druckingenieur aus Leidenschaft.
 
Gebühr
Diese Veranstaltung ist kostenfrei. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich.
 
Verbindliche Anmeldung
Bis 31. März 2017 schriftlich oder unter www.tgm-online.de
 
Anfahrt
Individuelle Anreise per PKW (bitte in der Tiefgarage parken) oder per ÖPNV: Mit dem Meridian nach Rosenheim, von dort weiter 7 km mit dem Taxi (RVO-Bus 9494 verkehrt nur selten).
 
Matthias Hauer

Matthias Hauer (*1970) ist Druckingenieur und Gestalter-Versteher aus Leidenschaft. Neun Jahre lang war er Hersteller in einem Münchner Kunstbuchverlag und ist heute Kundenbetreuer in München für Aumüller Druck, Regensburg. Das Zusammenspiel von Technik mit Gestaltung und deren Realisierung ist sein Steckenpferd, deshalb engagiert er sich vor allem für die technischen Themen bei der tgm wie für Update, das jährliche Treffen der Hersteller und Produktioner, Firmenbesichtigungen, die DRUPA-Nachlese oder Kooperationen mit dem Landesverband Druck und Medien, dem FDI oder dem AB&T.