Drei Städte und 1000 Seen sehen
Studienreise nach Danzig, Gdynia, Sopot und an die Masurischen Seen

  Die max. Teilnehmerzahl für diese Veranstaltung ist erreicht. Wir nehmen Sie gerne auf die Warteliste. Bitte wenden Sie sich dazu an die tgm-Geschäftsstelle jeanson@tgm-online.de
Tomek Wieczor
Marina Dietweger
Datum
23. Mai 2015 bis 27. Mai 2015

Hinflug: Samstag, 23. Mai 2015, ab München 10:55 Uhr (Ankunft Warschau 12:25 Uhr)
Rückflug: Mittwoch, 27. Mai 2015, ab Danzig 16:45 Uhr (Ankunft München 18:20 Uhr)

Teilnahmegebühr
590,00 Euro tgm-Mitglied Doppelzimmer
750,00 Euro tgm-Mitglied Einzelzimmer
670,00 Euro Nichtmitglied Doppelzimmer
830,00 Euro Nichtmitglied Einzelzimmer

zuzüglich Lufthansa-Flug pro Person 247,00 Euro
 


Anzahl Teilnehmer
25

Gdansk – die »Perle des Nordens«
Es gibt wenige Städte, bei denen die Assoziationen so schnell kommen und so vielfältig sind: Günter Grass und Lech Walesa, die Blechtrommel und Solidarnosc oder Leninwerft. Dass Danzig eine der lebendigsten Städte Europas ist, fällt einem nicht sofort ein. Tatsächlich ist diese Stadt im Norden Polens zu einem Zentrum für junge Kreative geworden. Bei architektonischen Spaziergängen und in Begegnungen mit Architekten, Gestaltern, Typografen, Künstlern und Musikern lernen wir diese Seite kennen.
Dass im April 2014 auf dem Areal der ehemaligen Lenin-Werft das neue Shakespeare-Theater und ein europäisches Ausstellungszentrum eröffnet wurde, zeigt, wie sich die alte Industriestadt zu einer Kulturstätte wandelt. Gut möglich, dass wir hier einen spannenden Tanztheater-Abend erleben.

Sopot – die »Riviera des Nordens«
Das in der Danziger Bucht gelegene Ostseebad ist stolz auf seine Jugendstilgebäude und auf den längsten Holzsteg der Welt, der einen Blick auf die Danziger Werft erlaubt. Das mondäne Leben zu Zeiten von Josephine Baker und Marlene Dietrich ist im Muzeum Sopotu dokumentiert, einer Jugendstilvilla direkt am Strand, die eine Sammlung aus den Bereichen Malerei, Graphik, Möbel und Kunsthandwerk beherbergt. An den »wüstesten« Sohn der Stadt erinnert das Café Kinski, untergebracht in dessen Geburtshaus. In der heutigen Theater- und Musikstadt besuchen wir die staatliche Kunstgalerie und bestimmt die ein oder andere der zahlreichen kleinen Galerien.

Gdynia – der »Hotspot für Traffic Design«
Werften, Yachthafen, mediterraner Flair, Designdays und Streetart-Festivals. Das ist die Bandbreite, die Gdynia bietet. Wir besuchen das Designzentrum, vielleicht können wir die Herausgeber des Magazins »designalive« treffen und knüpfen gerade Kontakte zu den Teilnehmern des »Festiwal Traffic Design«, ein jährliches Happening internationaler Streetart-Künstler, die ihre Arbeiten auf den riesigen Hauswänden sozialistischer Wohnarchitektur anbringen.

Masurische Seen
Vielleicht ist die Behauptung, dass wir 1000 Seen sehen, ein wenig übertrieben. Aber vom Hotel aus, bei einer Schifffahrt und auf der Fahrt zu einem Künstlerdorf werden wir einen Eindruck davon bekommen, was diese legendäre Landschaft ausmacht. Schon jetzt steht fest, dass wir eine Maskenbildnerin des Stadttheaters in Warschau treffen, die für uns kocht und wenn alles klappt, einen Workshop organisiert.
Programmänderungen vorbehalten. Die Studienreisen der tgm sind dicht gepackt für Erfahrungshungrige, für Begegnungen mit anderen Wirklichkeiten. Und sie weiten den Blick auf eigene Möglichkeiten: Aus interessierter Fortbewegung wird nachwirkende Fortbildung …


Hotels
Danzig
Hotel Grand Cru
www.hotelgrandcru.pl

Masurische Seen
Hotel Mikołajki
www. hotelmikolajki.pl/de

Flug
Direktflug mit Lufthansa ab München
Hinflug: Samstag, 23. Mai 2015, ab München 10:55 Uhr (Ankunft Warschau 12:25 Uhr)
Rückflug: Mittwoch, 27. Mai 2015, ab Danzig 16:45 Uhr (Ankunft München 18:20 Uhr)

Kosten: 247,00 Euro pro Person
 
Die Buchung des Fluges ist optional, die An- und Abreise kann auch selbstständig organisiert werden. Bitte beachten Sie jedoch, dass die Reise nur bei mindestens 14 Anmeldungen stattfinden kann.

Leistungen
Die Gebühr beinhaltet vier Übernachtungen inklusive Frühstück, ein Abendessen, Transfers in Polen, Stadtmobilität in Danzig, Eintritte und Führungen für das gemeinsame Programm. (Die An- und Abreise zum Münchener Flughafen ist nicht enthalten.)

Teilnehmer
Die Reise kann ab mindestens 14 Teilnehmern stattfinden und ist auf maximal 25 Personen begrenzt.

Verbindliche Anmeldung
bis 19. Februar 2015 schriftlich oder unter www.tgm-online.de. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir bei einem Rücktritt nach dem 19. Februar 2015 die volle Teilnahmegebühr und den vollen Flugpreis berechnen müssen.

 

 

Tomek Wieczor

Tomek Wíeczor (*1956) studierte an der Kunstakademie in Łódź und an der Fachhochschule München. Er war unter anderem Art Director bei Serviceplan in München, danach Kreativer Geschäftsführer bei ResPublica und ist seit 2005 selbständiger Gestalter. Tomek Wieczor ist Dozent an der IFOG Akademie München und unterrichtet Typografie, Layout, Illustration und Kommunikationsdesign. Er hat die tgm-Studienreise nach Łódź und Warschau mitorganisiert und betreut.

Marina Dietweger

Marina Dietweger (*1960) ist Kauffrau und seit 2007 Schatzmeisterin und Vorstandsmitglied der Typographischen Gesellschaft München. Sie ist bei Green City Energy für die Unit Ökologische Geldanlagen verantwortlich und hat die tgm-Studienreise nach Wien mitorganisiert und betreut.