Design Thinking
Eine »Hands-on-Einführung« ins Human-Centered-Design

Vicky Arndt
Datum
24. März 2018 bis 25. März 2018
10.00 bis 18.00 Uhr

jeweils 10 bis 18 Uhr

Ort
gravity GmbH
Steinerstraße 15, Haus C
81369 München
Deutschland
Google Maps
Gebühr
240,00 Euro für tgm-Mitglieder
300,00 Euro für Nichtmitglieder

Anzahl Teilnehmer
16

Die Methode des Design Thinking – manchmal auch als »Human-Centered Innovation« bezeichnet – ist aktuell in aller Munde. Doch was verbirgt sich hinter der vermeintlichen Wunderwaffe im Innovations- und Designgeschäft?

Design Thinking als nutzerzentrierter Ansatz zur Problemlösung und Ideengenerierung ist viel mehr als nur ein »Schema F«, mit dessen Hilfe sich, einmal abgearbeitet, innovative Ideen entwickeln lassen. Es ist ein offener Ansatz mit vielen Chancen, aber auch Grenzen, die durchaus kritisch betrachtet werden dürfen und sollen. Mit unserem Wochenendworkshop geben wir einen ersten Ein- und Überblick zur Methode sowie zum Mindset, das sich dahinter verbirgt. Dabei heißt es vor allem: Hands on! Neben theoretischem Input arbeiten wir während des Workshops auch ganz praktisch an fiktiven Projekten und probieren die Methode aus. In einem Zwei-Tages-Sprint durchlaufen wir alle Phasen des Design Thinking und werden Ideen und Konzepte in Form von testfähigen Prototypen entwickeln.

Ziel des Seminars
Ihr kennt die Grundlagen des Design Thinking und könnt die einzelnen Prozessphasen beschreiben. Ihr habt erste Erfahrungen mit der Methode gesammelt und verfügt über theoretisches und praktisches Basiswissen zu einem der derzeit am weitesten verbreiteten Innovationsansätze. Damit könnt Ihr Euch eine fundierte Meinung darüber bilden, ob und inwiefern Design Thinking auch im eigenen (Arbeits-)Alltag Anwendung finden kann.

Themen

  • Was ist Design Thinking? (Allgemeine Einführung in Human-Centered Innovation)
  • Was kann Design Thinking? (Reflektierte Auseinandersetzung mit Möglichkeiten und Grenzen der Methodik)
  • Wie geht Design Thinking? (Verstehen – Beobachten – Synthese – Ideation – Prototyping – Testen)
  • Und wie fühlt sich das an? (Praktische Umsetzung der Phasen in Kleingruppen)

Kategorie
Es wird kein Vorwissen vorausgesetzt. Wir freuen uns über Teilnehmer, die Interesse an Design Thinking und Lust auf neue Herangehensweisen haben.

Zielgruppe
Design Thinking ist ein interdisziplinärer Ansatz, der für die unterschiedlichsten Problemstellungen verwendet werden kann. Daher richtet sich diese Einführung explizit nicht nur an Designer, sondern an alle, die den Ansatz des Design Thinking theoretisch und praktisch kennenlernen möchten.

Hinweis
Ihr habt eine Idee für ein fiktives Projekt, eine Herausforderung, über die Ihr schon länger nachdenkt, oder z. B. ein gesellschaftliches Problem, das einer Lösung bedarf? Dann freuen wir uns über Eure Vorschläge im Vorfeld. Schickt uns einfach eine E-Mail an claire@gravity-europe.com und teilt uns Eure Idee mit – wir schauen dann, ob sich Euer Vorschlag für unseren Design-Thinking-Sprint eignet. Zusätzlich bringen auch wir vorbereitete Problemstellungen für unsere fiktiven Projekte mit.

Verbindliche Anmeldung
bis 9. März 2018 schriftlich oder unter www.tgm-online.de

Vicky Arndt

Als ausgebildete Kommunikationsdesignerin ist Vicky Arndt seit mehr als 17 Jahren im Bereich Grafikdesign und Marketing tätig. In ihren neueren Arbeiten fokussiert sie sich vor allem auf Service Design, Markenstrategie, Kommunikation und Konzeptentwicklung aus einer grafischen, nutzerzentrierten Perspektive. Vicky hat bisher mehr als 15 Design-Preise für ihre Arbeit erhalten.

Neben ihrer Tätigkeit als Teilhaberin lehrt die Mitgründerin von gravity auch Design Thinking.