Call for Entries: GRANSHAN non-Latin Type Competition 2017
10. Internationaler Schriftwettbewerb für nicht lateinische Schriften

Datum
1. Juni 2017 bis 31. August 2017

Der Wettbewerb läuft bis Ende August 2017.

Es werden Gebühren erhoben.
Weiter Informationen finden sich unter www.granshan.com

GRANSHAN feiert die Vielfalt und den Artenreichtum von Schrift und Typographie. Schrift hilft in globaler Kommunikation, stärkt bedrängte Gemeinschaften und schafft Identität.


Der GRANSHAN International Design Competition for non-Latin Typefaces erfährt in diesem Jahr seine 10. Auflage.

2008 als nationaler Schriftwettbewerb vom armenischen Kultusministerium initiiert, unterstützt die tgm seit 2010 den Wettbewerb und verhalf ihm zu internationaler Bekanntheit. Seit 2017 verwaltet die neu gegründete GRANSHAN Foundation e.V. dieses Projekt.

Die Auswahl an Kategorien der einzureichenden Schriften hat sich in den letzten Jahren immer weiter vergrößert, so dass der Wettbewerb nun auf drei Säulen steht. Eingereicht werden könnnen:

• nicht-Lateinische Schriften (Arabisch, Armenisch, Chinesisch, Kyrillisch, Griechisch, Hebräisch, Indische Skripte, Koranisch, Thai und Display) 
• nicht-Lateinische Schriften in Verbindung mit Lateinischer Schrift (in den gleichen Unterkategorien wie oben)
• mehrere nicht-Lateinische Schriften aus den genannten Unterkategorien oben ohne Begleitung einer Lateinischen Schrift

Pro Schriftsprache werden bis zu drei Diplome verliehen. Darüber hinaus vergibt die Jury den mit 1.000 € Preisgeld dotierten GRAND PRIZE.

In der Jury sitzen Edik Ghabuzyan (Vize-Präsident des Vereins und verantwortlich für Armenisch), Boris Kochan (Präsident des Vereins und verantwortlich für Display), Gerry Leonidas (verantwortlich für Griechisch), Prof. Chang Sik Kim (verantwortlich für Koreanisch), Dr. Fiona Ross (verantwortlich für Indische Skripte), Angela Poghosova (verantwortlich für Organisation), Hatham Nawar (verantwortlich für Arabisch), Prof. Adi Stern (verantwortlich für Hebräisch), Alexei Vanyashin (verantwortlich für Kyrillisch), Anuthin Wongsunkakon (verantwortlich für Thai) und Dr. Liu Zhao (verantwortlich für Chinesisch)

Schriftgestalter aus aller Welt sind dazu eingeladen, ihre Einreichungen zu machen. Alle Schriften, die nach 2015 entworfen oder digitalisiert wurden, sind zugelassen.

Details zur Ausschreibung finden sich auf der Webseite www.granshan.com