Bleib weg vom Papiermusterschrank
Vom Suchen und Finden – für jedes Projekt das passende Material

Katja Knahn
Datum
30. März 2017
17.00 bis 20.00 Uhr
Ort
Schulzentrum Alois Senefelder
Pranckhstraße 2
80335 München
Deutschland
Google Maps
Teilnahmegebühr
70,00 Euro für tgm-Mitglieder
100,00 Euro für Nichtmitglieder


Mehr Haptik für Papierliebhaber
Veredelung
Letterpress-Workshop

 


Anzahl Teilnehmer
14

Ein neues Projekt soll auf Papier gebracht werden und damit entstehen viele Lösungsmöglichkeiten und oft auch Fragen. Was gibt es jenseits vom Dauerbrenner »Bilderdruck« und was heißt eigentlich ungestrichen? Und ist nicht alles haptisch? Wie mache ich mich an die Suche und wie werde ich fündig? Was muss ich wissen und beachten, bevor ein Papiervorschlag in die Welt geht? Gibt es noch was anderes als Papier für meine Printprodukte – was ist zum Beispiel mit Pappe, Holz, Kork,  Samt und Kunststoff?

Katja Knahn aka paperkate, deren Leidenschaft Bedruckstoffe und deren grafische Anwendung und Verarbeitung sind, hat einiges aus dem Papiermusterschrank zu plaudern und gibt wertvolle Tipps.

Ziel des Abendkurses
Papier und andere Werkstoffe in aller Vielfalt kennen lernen

Klassifizierung
Für Anfänger und Fortgeschrittene

Themen

  • Der lebende Musterkoffer: Papierübersicht
  • Außer Rand und Band: ungewöhnliche Bedruckstoffe und deren Anwendung
  • Branchenüberblick: Hersteller, Händler, Gepflogenheiten, Besonderheiten und Neuigkeiten
  • Das Zusammenspiel zwischen Kreation und Technik
  • Die blaue Tonne: Recycling & Co
  • Papiergeld: ein Gefühl für Kosten

Zielgruppe
Kreative, Projektmanager, Kundenberater und alle, die ein Herz für Papier haben.

Verbindliche Anmeldung
Bis 15. März 2017 schriftlich oder unter www.tgm-online.de

 

 

Katja Knahn

Katja Knahn lernte Schriftsetzerin und studierte an der HTWK Leipzig mit Diplomabschluss in Verlagsherstellung. Sie berät als freiberufliche Produktionerin Agenturen, Verlage und Gestalter an der Schnittstelle zwischen Kreation und Druckerei. Als produzierende Freiberuflerin verwirklicht sie Druckwerke. Der Fokus ihrer Arbeit liegt neben dem intelligenten Produktions- und Projektmanagement auf der technisch-konzeptionellen Beratung und Begleitung. In der Ateliergemeinschaft „Complizenwerk“ hat sie kreative und technisch versierte Kollegen aus den Disziplinen Design, Satz und Technik. Aus dieser Bandbreite heraus formieren sie sich jeweils projektspezifisch. paperkate.de