Augen auf! 100 Jahre Leica Fotografie
Kuratorenführung exklusiv für die tgm

Hans-Michael Koetzle
Datum
14. April 2016
17.00 bis 19.00 Uhr
Ort
Versicherungskammer Kulturstiftung
Maximilianstraße 53
80530 München
Deutschland
Google Maps
Teilnahmegebühr
15,00 Euro für tgm-Mitglieder
19,00 Euro für Nichtmitglieder

Kleine Bewirtung inklusive

Foto: C/O Berlin, ©Fred Herzog, Courtesy of Equinox Gallery, Vancouver, Leica

Die Ausstellung beleuchtet in rund 14 Kapiteln Aspekte der Kleinbildfotografie − von journalistischen Strategien über dokumentarische Ansätze bis hin zu freien künstlerischen Positionen. Es werden Arbeiten international bekannter Leica-Fotografen (Alexander Rodtschenko, Henri Cartier-Bresson, Robert Capa, Christer Strömholm, Robert Frank, Bruce Davidson, William Klein, William Eggleston, René Burri, Thomas Höpker, Bruce Gilden) präsentiert, aber auch weniger bekannte Aufnahmen von Amateuren oder Künstlern, deren Namen bis dato nicht wirklich mit dem Thema Kleinbild in Verbindung gebracht wurden – wie der Schriftsteller Ilja Ehrenburg, der Architekt Erich Mendelsohn oder der Grafikdesigner Anton Stankowski.

Wichtige, zum Teil noch nie gezeigte Leihgaben kommen aus dem Werksarchiv der Leica Camera AG (Wetzlar), aus internationalen Sammlungen und Museen sowie von privaten Leigebern (Sammlung F. C. Gundlach, Sammlung Skrein, Sammlung WestLicht).

Die Ausstellung unternimmt zum ersten Mal den Versuch, den durch die Erfindung bzw. Markteinführung der Leica provozierten Umbruch in der Fotografie umfassend darzustellen. Dabei wird die Geschichte der Kamera nicht isoliert bzw. um ihrer selbst willen betrachtet. Vielmehr richtet sich der Blick auf die durch die technische Innovation Leica ausgelöste visuelle Revolution. Aus kunst- und kulturgeschichtlicher Perspektive wird gefragt, wie sich durch die Leica bzw. das Kleinbild das fotografische Sehen verändert hat.

Rund 350 Fotografien, ergänzt um dokumentarisches Material − Zeitschriften, Magazine, Bücher, Werbemittel, Broschüren, Kameraprototypen, Filme − rekapitulieren die Geschichte der Kleinbildfotografie von den Anfängen bis in unsere Tage.

Verbindliche Anmeldung bis 5. April 2016

 

Hans-Michael Koetzle

Hans-Michael Koetzle, geboren 1953 in Ulm/Donau, Studium der Germanistik und Geschichte in München. Freier Schriftsteller und Journalist mit Schwerpunkt Geschichte und Ästhetik der Fotografie. Lebt in München. Er war von 1996 bis 2007 Chefredakteur der mehrfach auszeichneten Zeitschrift Leica World.