Buchsucht

24. Juni 2015, 0 Kommentare
Rudolf Paulus Gorbach

Scribbeln zum Entwurf

Im 9. Jahreskurs Typografie waren Teilnehmerinnen und auch ich entzückt vom Skizzenbuch und den Scribbels einer Teilnehmerin. Agnes von Rogister hatte ganz vorbildlich, aber auch sehr schön und trotzdem einfach die Aufgaben mit Ihren Scribbels begonnen. Das führte sogar zu einer Abschluß-Studie im Seminar, wo sie ihr Seminartagebuch erläuterte.
Inzwischen ist daraus ein kleines Buch entstanden, ja eigentlich ein Heft (was zum Thema des Zeichnens natürlich wieder besonders gut passt). Dargestellt wird hier die Zwischenstufe von Idee und dem Konzept. Anhand zahlreicher Aufgaben werden Varianten gescribbelt, die den Ansatz zu einem Entwurf erleichtern.

Schon auf dem Titelblatt schreibt sie: Es zählt nicht die »Genauigkeit, sondern der Gedanke«. Und wenn man bedenkt, dass man zum Scribble nur ein Blatt Papier und einen Bleistift benötigt … Wobei in der Broschur leere Seiten zum sofortigen Scribblebeginn zur Verfügung stehen.
Agnes von Rogister wird innerhalb des 11. Seminars »Typografie intensiv« einen Workshop zum scribblen eines Projektes halten.


Agnes von Rogister
Zeichnen. Ideen umsetzen durch kreatives Scribbeln
Broschur,
64 Seiten,
148 x 210 mm,
August Dreesbach Verlag, München 2015
ISBN 978-3-944334-53-0

14,80 Euro

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

CAPTCHA

Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.