Aktiv zuhören, schlüssig überzeugen
Körper- und Sprachbewusstsein entwickeln und vertiefen

Anne Kunze
Datum
13. Mai 2017
10.00 bis 18.00 Uhr
Ort
Halle 27, KOCHAN & PARTNER
Hirschgartenallee 27 Rgb.
80639 München
Deutschland
Google Maps
Teilnahmegebühr
150,00 Euro für tgm-Mitglieder
210,00 Euro für Nichtmitglieder

Mehr Erfolg im Markt
tgm-Reihe für »Kreativbusiness 2017«
 

Nachlass
Wenn Sie vor dem 26. April 2017 mindesten vier Seminare aus der Reihe »Kreativbusiness 2017« buchen, erhalten Sie für das letzte Seminar einen Nachlass von 50 €. Dieser Nachlass wird mit der
Gebühr für den letzten gebuchten Termin verrechnet. 
Bitte beachten Sie, dass dieser Nachlass nur gewährt werden kann, wenn mindestens vier der von Ihnen gebuchten Seminare tatsächlich stattfinden.

Wenden Sie sich bitte an Frau Jeanson:
jeanson@tgm-online.de (tgm Geschäftsstelle).


Anzahl Teilnehmer
12
Wenn Sie hier zuerst Mitglied der Typographischen Gesellschaft München werden, profitieren Sie nicht nur bei dieser Veranstaltung von vergünstigten Gebühren.
Reihe Kreativbusiness

Das Seminar soll helfen verschiedene berufliche Gesprächssituationen  selbstbewusst und sprachlich souverän zu meistern. Ein besonderer Focus liegt dabei auf dem Umgang mit schwierigen Gesprächspartnern, oder -situationen. Die eigene Stimme und die typische Körpersprache werden bewusst gemacht und in einem weiteren Schritt verfeinert. Der Umgang mit Störenfrieden, Besserwissern und Totschlagargumenten wird besprochen und geübt, ebenso wie der Umgang mit Lampenfieber vor Vorträgen und der Unsicherheit und Nervosität in kritischen Verhandlungen. Die Reflexion über das eigene sprachliche Verhalten und Techniken zur Verbesserung des Sprechverhaltens sollen ein wichtiger Bestandteil des praktischen Teils darstellen.

Methodisch erwartet die Teilnehmer neben den Lerninhalten persönlicher Austausch, Gruppenarbeit, Reflexion und Praxissimulation.

Gerne können Videoaufzeichnungen oder Tonaufnahmen mitgebracht werden, die dann im Seminar besprochen werden.

Ziel des Seminars
Jederzeit sicher und selbstbewusst sprachliche Auftritte meistern, auch und gerade in schwierigen Gesprächssituationen
Sich selbst und die eigene Arbeit  sprachlich gut verkaufen.
Rhetorisches Sprechtraining und praktische Einblicke in die Kommunikationspsychologie

Klassifizierung
Anfänger und Fortgeschrittene: alle sind willkommen und können etwas lernen.

Themen

  • Tipps zum sicheren und authentischen sprachlichen Auftritt
  • Überzeugende Stimme und klare Sprache
  • Wie formuliere ich geschickt, wie kann ich Zuhörer begeistern?
  • Wie verkaufe ich meine Arbeit, meinen Standpunkt, meine Argumente geschickt?        
  • Was verrät meine Körpersprache beim Reden, wie interpretiere ich die Körpersprache meiner Gesprächspartner?
  • Vorbereitung auf kritische Gesprächsanlässe (Checkliste und mentale Vorbereitung)
  • Wie komme ich selbstbewusst durch schwierige Gespräche?
  • Wie gehe ich mit Lampenfieber um?
  • Umgang mit lästigen Zwischenfragen, Störern und Totschlagargumenten
  • Positive Formulierungstechniken versus No-Go Formulierungen
  • Techniken des aktiven Zuhörens
  • »Small Talk«- BIG Effekt fürs berufliche Networking  

Zielgruppe
Solo-Selbständige, Netzwerke, Bürogemeinschaften, Agenturen der Bereiche Grafik, Design, Text, Online, Fotografie und alle, die sich angesprochen fühlen und ihre sprachliche Präsenz im Berufsalltag verbessern wollen.

Verbindliche Anmeldung
Bis 29. April 2017 schriftlich oder unter www.tgm-online.de.

Diese Veranstaltung ist aus dem tgm-Programm für Kreativbusiness:
Ich kann, was ich will.


Weitere Themen dieser Reihe

 

Anne Kunze

Anne Kunze (*1959) studierte Linguistik, Sprachtherapie und Psychologie in Hamburg, Frankfurt und Oxford, USA. Zunächst arbeitete sie in verschiedenen medizinischen Einrichtungen und machte sich schließlich 1998 als Akademische Sprachtherapeutin in Kooperation mit der LMU München selbständig. Nach einem berufsbegleitenden  Studium in Rhetorik und einer Zusatzausbildung als Atem-Sprech- und Stimmlehrerein lenkte sie ihren Arbeitsschwerpunkt in Richtung Rhetorik -und Stimmschulung von Fachleuten und gründete 2008 »Stimme-Rhetorik-München«. Bei ihrer Arbeit verknüpft sie Kenntnisse aus Rhetorik und Kommunikationspsychologie mit ihrem Wissen über Stimm- und Sprechbildung zu einem lebendigen Konzept zur Verbesserung des sprachlichen Auftritts.