Filmvorführung: The Happy Film
im Rahmen der MCBW

Datum
7. März 2018
14.00 bis 16.00 Uhr
Ort
The Lovelace
Kardinal-Faulhaber-Straße 1
80333 München
Deutschland
Google Maps
Teilnahmegebühr
4,00 Euro tgm-Mitglieder
5,00 Euro Partnerorganisationen
6,00 Euro Nichtmitglieder
Karten/Bezahlung am tgm-Tisch im The Lovelace.

Anzahl Teilnehmer
60

Herr Sagmeister sucht das Glück. Kann man Glück lernen? Seine Persönlichkeit umgestalten? Ein besserer Mensch werden? Kann man durch Übungen lernen, glücklich zu sein? Stefan Sagmeister, mehrfach ausgezeichneter Grafiker und Typograf, in Bregenz geboren und in New York lebend, macht sich auf die Suche nach dem Glück.

Bei seinem Sabbatical 2009 in Indonesien entstand die Idee zum »The Happy Film« – und mit ihr eine siebenjährige Auseinandersetzung mit dem eigenen Glück. Anders als die vielen mehr oder weniger guten (meist weniger guten) einschlägigen Ratgeber aus den überfüllten Regalen der Buchhandlungen, führt er auf seiner Suche nach dem Glück (kontrollierte) Selbstexperimente auf drei Gebieten durch.

Angeleitet vom Sozialpsychologen Jonathan Haidt, Autor von »Die Glückshypothese«, experimentierte Sagmeister jeweils drei Monate lang mit drei Ansätzen: Meditation, kognitive Therapie – und Drogen. Erfolge, Rückschläge und Erkenntnisse werden in einem Videotagebuch festgehalten.

Doch in den Selbstversuch schleicht sich sein Leben ein und bringt alles durcheinander: Das Netz aus Kunst, Sex, Liebe und Tod scheint undurchdringbar. Seine Selbst-Gestaltung und schmerzvolle Erfahrungen führen ihn auf eine Reise, die ihn näher zu sich selbst bringt, als jemals geplant.

»Dieser Film wird Sie nicht glücklicher machen«, stellt Stefan Sagmeister »The Happy Film« voran. Gute Laune macht die sehr persönliche, fantasievolle Glückserforschung des österreichischen Grafikdesigners aber allemal.

Eine anschließende Gesprächsrunde wird begrüßt.