Sind Roboter die Gestalter von morgen?
Vortrag muss leider verschoben werden!

Prof. Michael Zöllner
Datum
13. Februar 2019
18.30 bis 20.30 Uhr

Ersatztermin 

Ort
Designschule München
Roßmarkt 15, Raum 006 (V-Raum)
80331 München
Deutschland
Google Maps
Teilnahmegebühr
26,00 Euro für tgm-Mitglieder
32,00 Euro für Nichtmitglieder

Hier können Sie die gesamte Vortragsreihe »Technik & Zukunft 2018« buchen.

Die Anzahl der Plätze für Einzelbuchungen ist begrenzt. Teilnehmer der gesamten Vortragsreihe »Technik & Zukunft 2018« haben Vorrang.


Anzahl Teilnehmer
60
Technik & Zukunft

Ersatztermin 

Schon heute wird unser Alltag nicht unerheblich von Künstlicher Intelligenz bestimmt – meist ohne, dass wir es bemerken. Ein Trend, der künftig noch deutlich zunehmen wird. Er bringt unternehmerische Fragen mit sich, aber natürlich wird er auch das gesellschaftliche Miteinander maßgeblich beeinflussen.

Hier werden heute und in Zukunft auch Designer gefordert sein. Inwieweit nimmt die Entwicklung Einfluss auf den Designprozess? Wie wird KI die Gestaltungswerkzeuge in den nächsten Jahren verändern? Kann Algorithmen-bestimmte künstliche Kreativität das Einfühlungsvermögen, die Erfahrung und Kreativität … eines Designers übernehmen? Fragen und Thesen, die sich die Kreativbranche heute schon stellen muss, um künftig den Prozess aktiv und selbstbestimmt mitgestalten zu können. Code ist dafür die gemeinsame Sprache.

Sie lernen die historischen und technischen Entwicklungen bis zum aktuellen Boom der Künstlichen Intelligenz kennen. Praktische Beispiele geben einen Überblick über den aktuellen Code von Google & Co. und dessen Potenzial für Designer.

Ziel des Seminars
Dieser Vortrag schafft einen Überblick über die aktuelle Entwicklungen im Bereich Machine Learning und die Auswirkungen auf die Arbeit des Designers in der Zukunft.

Themen

  • State-of-the-Art-KI – Hype?
  • Wohin geht die Entwicklung der KI?
  • Aktuell impulsgebende Personen, Unternehmen und Kritiker
  • Was bedeutet KI perspektivisch für Designer und den Gestaltungsprozess?
  • Welche Chancen und welche Risiken stellen sich der kreativen Branche? Und wie stellen wir die Weichen dafür richtig?
  • Creative Coding – programmierende Designer adaptieren Emerging Technologies

Kategorie
Vom Newcomer bis zum Profi

Zielgruppe
Für alle, die sich für die zukünftige Entwicklung von Design und Designwerkzeugen interessieren bis hin zu Creative Codern, die an diesem Prozess aktiv mitwirken wollen.

Verbindliche Anmeldung
bis 30. Januar 2019 schriftlich oder unter www.tgm-online.de

Prof. Michael Zöllner

Prof. Michael Zöllner studierte Kommunikationsdesign an der HAW Würzburg-Schweinfurt und der iMedia Academy (RISD, RI, USA). Während der Dot-com-Zeit arbeitete er bei Pixelpark in Berlin und wechselte danach in die Forschung an das Fraunhofer-Institut für Grafische Datenverarbeitung in Darmstadt. Hier leitete er als stellvertretender Abteilungsleiter der Abteilung Augmented & Virtual Reality Forschungs- und Industrieprojekte. Seit 2012 ist Michael Zöllner Professor für Interaction und Information Design an der Hochschule Hof / Campus Münchberg. Sein Forschungsteam entwickelte zuletzt die offenen Bewegungsanalyse­plattform okinesio und das Co-Learning Lab, in dem mittelständische Unternehmen die Herausforderungen der Digitalisierung meistern.