Der Erfolg liegt im Detail
Typografische Qualität sehen, verstehen und vermitteln

Ralf de Jong
Datum
17. März 2018 bis 18. März 2018
09.30 bis 16.00 Uhr
Ort
Designschule München
Roßmarkt 15, Raum 206
80331 München
Deutschland
Google Maps
Gebühr
240,00 Euro für tgm-Mitglieder
300,00 Euro für Nichtmitglieder

Anzahl Teilnehmer
14

Innerhalb von zwei Jahrzehnten ist der Markt für digitale Satzschriften revolutioniert und die Welt der digitalen Typografie unübersichtlich geworden: Viele schöpfen das ästhetisch-technische Potenzial moderner Schriftsysteme nicht aus. Gedruckte Schriftmuster und -kritiken sind selten geworden. Autoritäten haben an Bedeutung verloren.

Ich möchte zeigen, wie moderne Schriftsysteme historisch gewachsene Qualitätsmerkmale aufgreifen und neu interpretieren. Typografische Originaldrucke der letzten 500 Jahre von z. B. Giambattista Bodoni, William Morris, Bruce Rogers werden neben die Arbeiten von heute gestellt. Wir diskutieren darüber, was typografische Qualität im Kontext der Gegenwart ausmacht und wie sie mit modernen Schriftsystemen realisiert werden kann.

Neben dem fachlichen Austausch werden zahlreiche Praxisübungen angeboten, die detailtypografische Regeln, Tipps und Tricks zu verinnerlichten helfen.

Ziel des Seminars
Ich möchte dabei helfen, Qualitätspotenziale moderner digitaler Schriftsysteme vollständig auszuschöpfen. Gleichzeitig wollen wir uns unserer Qualitätskriterien und -standards vergewissern und fragen, welchen (Kunden-)Nutzen sie verkörpern und wie typografische Qualität verkaufsfördernd wirksam werden kann.

Themen

  • Ziele typografischer Gestaltung
  • Qualitätsmerkmale und ihre historische Herleitung
  • Moderne Schriftsysteme und ihre Potenziale
  • Arbeiten mit digitalen Schriftsystemen (Praxisübungen)
  • Neue digitale Satzschriften: Stärken, Schwächen, Einsatzgebiete
  • Auftraggebernutzen

Kategorie
Neugierige (professionelle) typografische Gestalter mit dem Wunsch nach fachlicher Auffrischung bzw. Vertiefung und Lust auf kollegialen Austausch

Zielgruppe
Typografische Gestalter und ihre Auftraggeber können gleichermaßen profitieren; vorzugsweise mit einer bereits mehrjährigen Berufspraxis und dem Wunsch nach einem Austausch auf Augenhöhe

Hinweis
Erforderlich: ein Rechner mit installiertem Adobe InDesign sowie eine oder mehrere aktuelle OpenType-Schriften. Bitte bringen Sie außerdem eine in Ihren Augen besonders gelungene (möglichst eigene) typografische Arbeit mit.

Verbindliche Anmeldung
bis 24. Februar 2018 schriftlich oder unter www.tgm-online.de

Ralf de Jong

Ralf de Jong (*1973) liebt Schrift und Bücher: Er liest sie, er gestaltet sie, er schreibt und sammelt sie. Er ist Co-Autor der berühmten Standardwerke »Detailtypografie« und »Schriftwechsel« und unterrichtet als Professor für Typografie an der Folkwang-Universität der Künste in Essen. Mit seiner Frau Stephanie zusammen arbeitet er für kleine und große Verlage. Jedes der vier gemeinsamen Kinder ist ein begeisterter Leser!