Ü45 – Erfahrungen, Realität, Optionen
Designerinnen und Designer im Wandel

Andrea Klingen
Andreas Maxbauer
Datum
3. Februar 2018 bis  4. Februar 2018
10.00 bis 18.00 Uhr

Samstag und Sonntag, jeweils 10 - 18 Uhr

Dieses Seminar ist Teil der Reihe Kreativbusiness 2018.

Ort
Mediadesign Hochschule
Claudius-Keller-Straße 7
81669 München
Deutschland
Google Maps
Gebühr
240,00 Euro für tgm-Mitglieder
300,00 Euro für Nichtmitglieder

Anzahl Teilnehmer
15
Reihe Kreativbusiness

Kreative im Lebensalter »45plus« kennen das: Sie sind irgendwann gestartet und haben erfolgreich ihren Weg im Beruf gefunden. Im Laufe der Jahre verändern sich dann Business- und Lebensstrukturen, Anforderungen des Marktes und eigene Ansprüche. Gewinnung neuer Kunden, Investitionen in Digitalisierung und ermüdende Honorarverhandlungen sind einige der unvermeidlichen Facetten.

Höchste Zeit für grundlegende Frage- und Weichenstellungen: Wie können wir Erfahrenen auch weiterhin erfolgreich sein? Haben wir den Mut zur Veränderung, zu einer verlässlichen, authentischen Struktur? Wie bringen wir stärker als bisher originäre Fähigkeiten und Business-Kompetenz in Einklang? Wie gelingt der Kompetenztransfer in die zweite Lebenshälfte? Wie verbinden wir zukünftig beruf‌liches Engagement, wirtschaftlichen Erfolg und persönliche Zufriedenheit?

Ziel des Seminars
Designerinnen und Designern über 45 anzuregen, die eigene Zukunft – Wandlungen bei der Arbeit, bei den Kunden und sich selbst – aktiv anzugehen. Der Fokus des Workshops liegt neben dem Befassen mit dem individuellen Gestern und Heute vor allem auf dem Morgen: Es gibt viele Impulse, die helfen, die eigene beruf‌liche Zukunft aktiv anzugehen.

Themen

  • Gestern: Die ursprünglichen Quellen der eigenen Begeisterung, Motivation und Kraft für unseren Beruf, verbunden mit Schilderungen von daraus Entstandenem
  • Heute: Die eigene Position im Hier und Jetzt: »Wo stehe ich?«. Die Teilnehmenden entwickeln ein Stärkenprofil und beantworten sich Fragen nach eigenen Haltungen, Neigungen, Interessen etc. Die dabei entstehenden Zukunftsplanungen sollten später konkretisiert und mit den persönlichen Bedürfnissen abgeglichen werden: »Was ist für mich ein persönlicher Erfolg?« und »Was brauche ich derzeit für mich?«. Um den aktuellen Zustand erkennen zu können, werden folgende Fragen bearbeitet: »Was blockiert mich?«, »Ist das, was ich tue und plane, nützlich für mich und andere?« bzw. »Habe ich Lust dazu?«
  • Morgen: Die Teilnehmer entwickeln basierend und passend zum zuvor fixierten Ist‐Zustand Ideen für die persönliche Zukunft, z. B. mit den Fragen »Was bewegt mich?« und »Was wollte ich schon immer machen?«. Ein weiteres Thema ist der Umgang mit Befürchtungen als Verhinderer von, aber auch als Triebfeder für Veränderungen. Die Trainer und die Gruppe helfen dabei, die eigenen Ideen zu bündeln und geben Tipps für die Ergebnisumsetzung und -kontrolle.
  • Ergänzt wird das Ganze durch Videokurzinterviews mit Designern in vergleichbaren Situationen, die Wandelprozesse erfolgreich vollzogen haben.

Kategorie
Selbstmanagement

Zielgruppe
Designerinnen und Designer ab ca. 45 Jahren

Verbindliche Anmeldung
bis 12. Januar 2018 schriftlich oder unter tgm-online.de

Andrea Klingen

Andrea Klingen, Supervisorin (EASC), arbeitet seit über zwanzig Jahren im Kommunikationssegment für Unternehmen und Agenturen. Nach ihrer langjährigen Tätigkeit als Geschäftsführerin Marketing/Kommunikation in einer Werbeagentur ist sie seit vielen Jahren selbständig als Senior-Beraterin und Business-Coach.

Andreas Maxbauer

Andreas Maxbauer ist Kommunikationsdesigner mit den Schwerpunkten designwirtschaftliche Beratung und Weiterbildung von Designern. Ein besonderes Anliegen sind ihm dabei das gute Miteinander von Kunde und Designer sowie das Management von Designbüros. Hier stützt er sich auf seine langjährige Erfahrung als selbständiger Grafikdesigner. Parallel zur gestalterischen Tätigkeit gibt Andreas Maxbauer seit jeher seine breiten Kenntnisse auch als Fachautor und als Dozent weiter.