»connect – disconnect«

Anziehung und Identifikation

Status quo — ein Zustand zwischen alt und neu. Bewegung und Strömung komprimiert auf einen Punkt. Grundstein für Impulse. Das große Ganze als Potenzial, das seine Einzelteile in veränderter Konstellation neu zusammensetzt. Vereint mit dem Bewährten und Vertrauten bleibt ein fester Abstand, der alles in Bewegung hält. Der freie Blick wird zur Perspektive und fokusiert die neue Welt.

Gewohnheit ist bequem und gerne träge. Mal Fluch, mal Segen, wenn Veränderung kommt. Komfortzone als festes Zuhause? Besser sein oder besser werden? Die Frage nach
dem Grund, der letztlich verbindet oder spaltet: Wie 
kommt zusammen, was zusammen gehört? Wo — und vor allem auch wie — entsteht dieser Magnetismus, der zu Annäherung und Vereinigung führt? Welche Möglichkeit steckt in der Balance zwischen Konformität und Indivi-
dualität, Moral und Disruption? Und was bedeutet das für uns als Kreative und Gestalter? 

Ein Jahr als Reise zwischen Distanz und Nähe im Span-
nungsfeld zwischen Ligatur und Spationierung. Die 
Suche nach Gegensätzen, die Grenzen überwinden und 
zusammen einen neuen Sinn stiften. 

Rafael Bernardo Dietzel
Erster Vorsitzender

Kommende Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen